Pfingstnovene mit dem Landpfarrer und dem hl. Pfarrer von Ars

Die Tradition, in den Tagen zwischen Christi Himmelfahrt und dem hochheiligen Pfingstfest eine Novene zu beten, kann eine wunderschöne, intensive Art der Vorbereitung sein. Das hat sich wohl auch der hw. Landpfarrer gedacht, der freundlicherweise die Texte zu einer solchen Gebetsreihe online stellt. Wie immer unter dem besonderen Schutz der Immaculata; nur dieses Mal kommt sie in Begleitung des hl. Jean-Marie Vianney, dem Pfarrer von Ars.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Hymnus (GL 241)
1. Komm, Heilger Geist, der Leben schafft,  erfülle uns mit deiner Kraft.
Dein Schöpferwort rief uns zum Sein: nun hauch uns Gottes Odem ein.
2. Komm, Tröster, der die Herzen lenkt, du Beistand, den der Vater schenkt,
aus dir strömt Leben, Licht und Glut, du gibst uns Schwachen Kraft und Mut.
3. Dich sendet Gottes Allmacht aus im Feuer und in Sturmes Braus;
du öffnest uns den stummen Mund und machst der Welt die Wahrheit kund.
4. Entflamme Sinne und Gemüt, dass Liebe unser Herz durchglüht
und unser schwaches Fleisch und Blut in deiner Kraft das Gute tut.
5. Die Macht des Bösen banne weit, schenk deinen Frieden allezeit.
Erhalte uns auf rechter Bahn, daß Unheil uns nicht schaden kann.
6. Laß gläubig uns den Vater sehn, sein Ebenbild, den Sohn, verstehn
und dir vertraun, der uns durchdringt und uns das Leben Gottes bringt.
7. Den Vater auf dem ewgen Thron und seinen auferstandnen Sohn,
dich, Odem Gottes, Heilger Geist, auf ewig Erd und Himmel preist. Amen
Wort des Heiligen Pfarrers von Ars:
Wir erkennen den Wert unserer Seele an den Anstrengungen, die der Teufel unternimmt, um sie zugrunde zu richten. Die Hölle verbündet sich gegen die Seele, der Himmel für sie.

Impuls:
  • Ich mache mir bewusst, dass ich im Hl. Jean-Marie Vianney nun einen Seelenführer für diese Tage habe. Wie schön, nicht wahr?
  • Ich denke daran, dass ich eine unsterbliche Seele besitze, die das Kostabarste ist, was ich habe.

Ein Gesätz des Rosenkranzes in den Anliegen der Immaculata
Gebet:
Komm, Heiliger Geist, heilige uns Erfülle unsere Herzen mit brennender Sehnsucht nach der Wahrheit, dem Weg und dem vollen Leben. Entzünde in uns dein Feuer, dass wir selbst davon zum Licht werden, das leuchtet und wärmt und tröstet. Komm, Heiliger Geist, heilige uns, stärke uns, bleibe bei uns. Amen. (aus einem Gebet der Ostkirche)
 
 
 
 
[Hier gibt's die gesamte Novene als PDF]

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Filmidee zu "Das fremde Kind" von Gertrud von Le Fort - Teil 3

Wie man Müll vermeidet #3: Krippenfiguren selber basteln

Wie man Müll vermeidet #1: Häkele deinen eigenen Duschschwamm