Donnerstag, 25. September 2014

Freitag, 19. September 2014

Erfurt hat 'nen Bischof!

Lange mussten sie warten, die Erfurter, und sie begannen bereits zu murren, als sogar die Kölner schneller einen neuen Erzbischof bekamen als sie. Aber nun haben sie einen neuen Bischof: S.E. Dr. Ulrich Neymeyr, Weihbischof in Mainz, wird demnächst vom Main an die Gera umziehen dürfen, um dort seine eigene Kathedra in Besitz zu nehmen. Langsam wird's auch Zeit, die armen Erfurter mussten zwei Jahre warten, bis sich Papst Franziskus entschieden hatte. Das kann aber auch ein gutes Zeichen sein, dass er sich hier besondere Mühe gegeben hat, der Heilige Vater. Nach dem Motto "gut Ding will Weile haben".


Weihbischof Neymeyr kam am 12. August 1957 in Worms zur Welt. Nach dem Abitur studierte er als Priesterkandidat des Bistums Mainz in Mainz und Münster Philosophie und Katholische Theologie und wurde am 12. Juni 1982 zum Priester geweiht. Nach zwei Kaplansjahren in Mainz wurde Neymeyr für ein Promotionsstudium freigestellt. 1987 erwarb er mit seiner Studie über "Die christlichen Lehrer im zweiten Jahrhundert: ihre Lehrtätigkeit, ihr Selbstverständnis und ihre Geschichte" den Titel eines Doktors der Theologie. Noch im gleichen Jahr berief ihn Bischof Karl Lehmann als Subregens an das Mainzer Priesterseminar, wo er das Theologiestudium der Priesterkandidaten begleitete und in der Hausleitung mitarbeitete. 1993 kehrte Dr. Neymeyr in die Pfarrseelsorge zurück und leitete als Pfarrer eine Kirchengemeinde in der Opel-Stadt Rüsselsheim. Hier wirkte er auch in der Arbeiterpastoral und engagierte sich im christlich-islamischen Dialog. Im Jahr 2000 wechselte er als Pfarrer dreier Gemeinden nach Worms.
Am 20. Februar 2003 ernannte Papst Johannes Paul II. Pfarrer Dr. Ulrich Neymeyr zum Weihbischof in Mainz. Am 21. April 2003 empfing er im Mainzer Dom die Bischofsweihe. Der bischöfliche Wahlspruch stammt aus dem Römerbrief der Bibel: "Christus suscepit nos – Christus hat uns angenommen" (Röm 15,7). Zu seinen Aufgaben als Weihbischof gehörten ausführliche Besuche in den Dekanaten des Bistums, um mit Haupt- und Ehrenamtlichen zu sprechen und mit ihnen die Möglichkeiten kirchlichen Lebens und Handelns vor Ort auszuloten. Seit Mai 2003 leitet Weihbischof Neymeyr außerdem als Bischofsvikar für die Jugend das Dezernat Jugendseelsorge im Bistum Mainz. Innerhalb der Deutschen Bischofskonferenz ist er stellvertretender Vorsitzender der Jugendkommission und Mitglied der Publizistischen Kommission. Darüber hinaus ist er Vizepräsident der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte und Vorsitzender des Kuratoriums der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung.(Aus der Meldung des Bistums Erfurt über den neuen Oberhirten, 19.09.2014)

Und am 22. November 2014 wird der neue Bischof von Erfurt
 feierlich in sein Amt eingeführt. 
Oremus pro invicem!

Youcat Jugendbibel: Werkwoche

Die lang erwartete, heiß ersehnte Jugendbibel - Projekt aus dem Hause YOUCAT geht in eine neue Phase. Gestern begann eine Werkwoche, bei der Professoren, Verlagsvertreter, Layouter und Jugendliche gemeinsam um den Text und seine Form ringen.

Bitte begleitet diese Werkwoche (18. -24. 09.2014) intensiv mit eurem Gebet und ruft den Heiligen Geist  auf die Köpfe und in die Herzen der Teilnehmer herab! Amen, komm Herr Jesus, komm Heiliger Geist!

Bento Bilder kann ich auch!

Wie Mme Cassandra habe auch ich die Vorzüge des "Mittagessen-in-die-Arbeit-mitnehmen" entdeckt. Kochen am vorhergehenden Feierabend entspannt - danke hellofresh - und man spart sich am nächsten Tag die teuren Restaurants in der Mittagspause. 

In Dukkah paniertes Hähnchen, Zuccini und Basmatireis. 

Dienstag, 9. September 2014

Montag, 8. September 2014

Geburtstag zusammen mit der Gottesmutter feiern können

... das ist schon eine besondere Gnade. Dem am 8. September 1912 geborenen Gründer der Johannesgemeinschaft, P. Marie-Dominique Philippe OP, wurde diese Gnade zuteil. Zu seinen geistlichen Söhnen gehört auch der in Frankreich als "Hussard de Christ" bekannte Père Michel-Marie Zanotti-Sorkine. In seinem 'früheren' Leben Sänger französischer Chansons im Stil von Charles Trenet und Yves Montand und nun Priester der Diözese Marseille. Er setzt hier seinem Mentor ein musikalisches Denkmal.

 
"Père Marie-Do" (Musique et Parole: Père Michel-Marie Zanotti-Sorkine)
Mit deutschen Untertiteln 


 

Für die Freunde spanischsprachiger Philosophen

möchte ich das Blog "Ergo Philosophari" empfehlen. Nicolás Lázaro kommt aus Argentinien, hat in Rom Philosophie studiert, mit Schwerpunkt auf dem hl. Thomas von Aquin und zurzeit sitzt er einen Schreibtisch weiter von yours-truly. Also geht eimfach mal vorbei und sagt "Grüß Gott"!

Mama Maria zum Geburtstag

Gesehen auf facebook.

Heute sehen wir auf die Madonna: klein, heilig, ohne Sünde, rein, auserkoren, die Mutter Gottes zu werden, und wir sehen auch auf diese lange Vorgeschichte, und wir fragen uns: Wie gehe ich in meiner Geschichte? Lasse ich zu, dass Gott mit mir geht? Oder will ich allein gehen? Lasse ich es zu, dass Er mich liebkost, mir hilft und vergibt, mich zur Begegnung mit Jesus Christus führt? Denn das ist das Ende unseres Weges: die Begegnung mit dem Herrn. Diese Frage tut uns heute gut: Lasse ich zu, dass Gott mit mir Geduld hat? Und indem wir diese lange Geschichte betrachten, loben wir den Herrn und bitten ihn demütig, dass er uns den Frieden schenkt, jenen Friedens des Herzens, den nur Er geben kann, und den Er nur dann gibt, wenn wir es zulassen, dass Er mit uns geht. Papst Franziskus, 8.9.2014. (Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2014/09/08/papstpredigt:_maria_und_der_weg_gottes_mit_uns/ted-824065 des Internetauftritts von Radio Vatikan)


Mittwoch, 3. September 2014

Mit YOUCAT durch das Jahr 2015

Mit 192 Seiten, im praktischen Format 10 x 15 cm, ist der YOUCAT Taschenkalender 2015 der ideale Begleitung durch die Tage des kommenden Kalender- und Kirchenjahres. Pfarrer Norbert Fink aus dem Erzbistum Köln und seine Mitautoren haben wieder viele frische Ideen zusammengetragen, die Alexander von Lengerke in das bekannte und beliebte YOUCAT Design gegossen hat. Das Wochenkalendarium auf einer Doppelseite bietet nun noch mehr Platz für persönliche Eintragungen. Sonntagslesungen, Filmtipps, Rezeptideen und das bereits bekannte Heiligen-Faithbook runden den Kalender ab und machen ihn zum Geheimtipp für Ministranten, Pfadfinder und alle anderen.

Titel: YOUCAT Taschenkalender 2015
Verlag: YOUCAT Foundation
ISBN: 978-3-945148-05-1
Preis: EUR 6,00 (D)


Kommt und holt euch eure druckfrischen Exemplare im YOUCAT Shop