Posts

Es werden Posts vom Juni, 2015 angezeigt.

Impressionismus in Musik - Vincent Delerm

Bild
Ich war mal wieder Kunst tanken. Die Ausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“ im Frankfurter Städel Museum widmete sich der Entstehung und frühen Entwicklung des Impressionismus. Im Blickpunkt stehen Claude Monet als Schlüsselfigur des Impressionismus und Künstlerkollegen wie Auguste Renoir, Édouard Manet, Berthe Morisot, Edgar Degas, Alfred Sisley und Camille Pissarro. Neu an dieser Kunstrichtung war, dass sie dem Alltag und der indiviuellen Stimmung des Künstlers erstmals einen Raum einräumte, der sonst nur Historiengemälden und anderen "großen Dingen" vorbehalten war. Quasi als "Snapshots" mit den Mitteln der damaligen Zeit. Eingefangen wurden Farben, Licht, Stimmungen von alltäglichen Szenen. Fast wie in den Liedern von Vincent Delerm.

Who t.f. is Jutta?

Ich wusste es wirklich nicht. Schimpft mich politisch uninteressiert, aber ich musste den Namen "Jutta Ditfurth" tatsächlich googlen, als mir heute morgen ihre jüngste Entgleisung aus facebook entgegen sprang. Und dann dachte ich mir: was soll's, als sie 1989 als Bundesvorstandssprecherin der GRÜNEN abtrat, war ich gerade mal fünf Jahre und glücklich im Kindergarten. Also, warum mantelt die sich so auf?

Ach, DIE LINKE hat schon vorsorglich eine Blockade des Marsches für das Leben im September 2015 gefordert? Da darf man natürlich nicht zurückstehen bei der Diffamierung von "Abtreibungsgegner", als jemand, der/die bei der Gründung der GRÜNEN die pädo-sexuellen Bewegungen nicht nur toleriert, sondern mit ins Grundsatzprogramm aufgenommen hat. Wenn bei einer Frau die eigene "Sexualität und sexuelle Reproduktion" so viel Raum einnimmt, dann sind zwei Abtreibungen bei dieser Frau tatsächlich nicht mehr als folgerichtig. Leider. Dann hat es auch einen in si…

Radio Horeb jetzt bei Twitter!

Mit diesem Tweet startet Radio Horeb bei Twitter. Freuen wir uns auf kurze Nachrichten aus dem Studio Balderschwang und "im Auftrag des Herrn". ;-)
Radio Horeb wünscht einen gesegneten "Peter und Paul" - Tag — Radio Horeb (@HorebRadio) June 29, 2015

A tribute to all Christians in the Middle East - Ooberfuse (ft Fr. Pat Brown)

Bild

#youcanpray - neue Youcat-Miniserie bei Twitter

Ich sitze gerade im Büro und versuche das offizielle Twitter-Account von YOUCAT ein bisschen zu beleben. Gerade habe ich da eine kleine Serie am Laufen: #youcanpray. Es sind kleine Teaser zu der 10-teiligen Gebetschule im YOUCAT Jugendgebetbuch.  Einerseits sollen diese Tweets zum Beten anregen - "ist gar nicht so schlimm; tut überhaupt nicht weh" - anderseits ist es natürlich auch nicht verboten, einmal in dieses Jugendgebetbuch hineinzuschauen.

Und nun brauch ich eure Hilfe! Helft ihr mir, ein bisschen Leben auf dieses Account zu bringen? Mit allem, was euch bei Twitter halt so zur Verfügung steht: favorisieren, retweeten, antworten, selber tweeten.

Post you favorite short prayers with #youcanpray. Let's show the KISS-principle in speaking with God. #praydaily#youcatworldwide — YOUCAT Foundation (@YOUCAT_Official) 23. Juni 2015Hier wollen wir eure Lieblingsstoßgebete wissen. Gerade solche sind ja für 140 Zeichen prädestiniert und außerdem zeigen hervorragend, dass a…

Geht durch das enge Tor

Geht durch das enge Tor! Denn das Tor ist weit, das ins Verderben führt, und der Weg dahin ist breit, und viele gehen auf ihm. Aber das Tor, das zum Leben führt, ist eng, und der Weg dahin ist schmal, und nur wenige finden ihn.

(Mt 7, 13-14)

Erdmännchen-Spass im Frankfurter Zoo

Bild

Er hat das k-Wort gesagt

Bild
twitterte Eduard Habsburg gestern, als Papst Franziskus bei einem Treffen mit Zehntausenden Jugendlichen in Turin diese zur sexuellen Enthaltsamkeit vor der Ehe aufgerufen hat. Das Wort «keusch» sei nicht mehr populär und werde nicht gern gehört, «aber auch ein Papst muss mal die Wahrheit aussprechen», sagte er dabei (--> ganze Meldung bei KNA oder kath.net).

Wenn der Papst eine solche "unbequeme Wahrheit" ausspricht, ist er nicht der große Spaßverderber, als den ihn jetzt vielleicht viele sehen mögen. Er erinnert nur daran, dass wahre Liebe nicht mit romantischen Gefühlen verwechselt werden darf.  Oft stehe hinter der Absage an Enthaltsamkeit nur das eigene Bedürfnis und keine echte Liebe für den anderen. Die zeige sich vielmehr im verantwortlichen Handeln füreinander, so der Papst. Nach Aussage des Katechismus der Katholischen Kirche umfasst der Begriff der "Keuschheit" daher auch mehr als bloße sexuelle Enthaltsamkeit, sie betrifft daher alle (gläubigen) M…

Was ist die Ehe?

Bild
Immer mehr Menschen reklamieren für ihr Zusammenleben den Begriff der "Ehe". Vor allem, weil diese laut Deutschem Grundgesetz den besonderen Schutz des Staates genießt. Doch was ist überhaupt eine Ehe? Da die Gesetzgebung in den Ländern des Abendlandes immer noch vom Christentum beeinflusst ist, lohnt auch hier in ein Blick in Katechismus der Katholischen Kirche bzw. in den YOUCAT.


Ehe für alle??

Im 2001 ausgefertigten Lebenspartnerschaftsgesetz steht in §1, Absatz 1-2 LPartG, dass
(1) Zwei Personen gleichen Geschlechts, die gegenüber dem Standesbeamten persönlich und bei gleichzeitiger Anwesenheit erklären, miteinander eine Partnerschaft auf Lebenszeit führen zu wollen (Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner), begründen eine Lebenspartnerschaft. Die Erklärungen können nicht unter einer Bedingung oder Zeitbestimmung abgegeben werden. (2) Der Standesbeamte soll die Lebenspartner einzeln befragen, ob sie eine Lebenspartnerschaft begründen wollen. Wenn die Lebenspartner diese Frage bejahen, soll der Standesbeamte erklären, dass die Lebenspartnerschaft nunmehr begründet ist. Die Begründung der Lebenspartnerschaft kann in Gegenwart von bis zu zwei Zeugen erfolgen.  Allein diese formalen Vorraussetzungen klingen genauso wie die Vorraussetzungen für eine zivilrechtlichen Eheschließung zwischen Mann und Frau. Auch der weitere Verlauf der LPartG lässt kaum noch Unterschiede …

Enzyklika "Laudato si" jetzt offiziell draußen

Bild
Viel ist in den letzten Tagen gemunkelt worden, nachdem irgendein Schlaumeier eine Vorversion der ersten 100%-Franziskus-Enzyklika "geleakt" hatte. Befürchtungen wurden laut, ob sie nicht zu politisch, zu links, zu grün, zu was weiß denn ich sei. Und dabei war es wohl gar nicht die Endfassung. Da sieht man wieder, dass es eigentlich eine enorme Energieverschwendung ist, über ungelegte Eier zu gackern. Man regt sich nur künstlich auf, es wird eine Stimmung erzeugt und wenn man dann den Orginaltext lesen kann, verpufft die größte Aufregung im Nichts. Wobei das Problem ja leider auch an mangelhaften Übersetzungen liegen kann, aber das wäre jetzt ein anderes Thema.

Seit heute mittag ist sie nun also offziell da: "Laudato si" - die zweite Enzyklika von Papst Franziskus, die vollmundig als Lehrschreiben zum Umweltschutz angekündigt wurde. Tatsächlich lautet der Untetitel "Die Sorge um das gemeinsame Haus" und fasst diese Sorge (dem ersten Augenschein nach) erhe…

Feder und Schwert II

Gertrud von le Fort und Hermann Orgaß

"Man kann sie in gewissem Sinne Frau Undset an die Seite stellen: Katholikin, Meisterin der geschichtlichen und auch der mythischen Erzählung, zugleich innerhalb des Hitlerschen Deutschland wohl die wertvollste, begabteste Vertreterin des intellektuellen und religiösen Widerstandsbewegung. Als Vertreterin menschlich christlicher Gesinnung ist sie Frau Undset gleichwertig, als Dichterin stelle ich sie noch höher." Mit diesen Worten empfahl Hermann Hesse die Schriftstellerin Gertrud von le Fort 1949 der Svenska Akademien Stockholm für den Literaturnobelpreis. Sie hat ihn nicht erhalten. Doch wer war diese Frau, deren Bücher in mehrere Sprachen übersetzt wurden und für Theater und Film umgesetzt wurden, die jedoch in den geschäftigen Wirtschaftswunderjahren so schnell in Vergessenheit geriet?

Gertrud Freiin von le Fort wurde am 11. Oktober 1876 im westfälischen Minden geboren und wuchs u.a. dem Familiengut Boek in Mecklenburg auf. Als Toch…

Einmal auftauchen, einmal abtauchen

Bild
Das war's erst mal wieder. Die Arbeit wird nicht weniger und ich würde es auch nicht so haben wollen.Wir sehen uns, wenn ich wieder Land sehe.... :-)

Wunschbilder eines Bischofs

"Lebensklug und authentisch" soll nach dem Wunsch der Diözesanversammlung des Bistums Limburg der neue Oberhirte sein. "Dazu gehören für die gewählte Vertretung der Katholiken des Bistums eine glaubhafte Verkündigung, die Bereitschaft zu dienen statt zu herrschen sowie Ehrlichkeit und Liebe zu den Menschen." 
Scheinbar leben sie in der Limburger Diözesanversammlung in mehreren Wolkenkuckucksheimen, denn...
Vom wem wird eigentlich die Diözesanversammlung gewählt? Wahlplakate wie für Bund- oder Landtagswahlen habe ich für so was noch nie gesehen, also kann's so richtig basisdemokratisch nicht sein. Woher kommt da dann dieser hehre Vertretungsanspruch?Seit wann muss sich ein Bischof von seinem Bistum noch mal extra eine Legitimation holen, wie es durch diese Forderungen anklingt? Er wird vom Bischof von Rom (vulgo Papst) als Nachfolger des jeweiligen lokalen Apostels eingesetzt und ist im Prinzip auch nur diesem Rechenschaft schuldig. Auch Paulus listet zwar sch…

Staunende Begegnung

Herr, gib uns die Gnade des Staunens bei der Begegnung mit dir. — Papst Franziskus (@Pontifex_de) May 30, 2015

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters im Juni 2015: Für Flüchtlinge und um Berufungen.

Bild
Wir beten zu Gott, unserem Vater,

1. für Vertriebene und Flüchtlinge, dass sie menschenwürdige Aufnahme und Zuwendung an ihrem neuen Lebensort finden.

2. für die jungen Männer und Frauen, in denen der Wunsch reift, als Priester oder Ordenschrist ihr Leben zu gestalten, dass sie dem Ruf Jesu vertrauensvoll folgen.