Posts

Es werden Posts vom August, 2019 angezeigt.

Wer schreibt mit mir ein Drehbuch?

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich Erzählungen oder Romane von Gertrud von Le Fort lese, dann startet direkt das Kopfkino. Die Szenen und Dialoge sind derart anschaulich und farbig geschildert, dass man sich zurückversetzt fühlt in die Zeit prächtiger Paläste, opulenter Roben und rauschender Feste. Man sieht selbstlose Liebe, aber auch eiskaltes Machtkalkül und immer auch ein Ringen um tiefe philosophische und religiöse Fragen. Eigentlich ideale Stoffe für die darstellenden Künste. Georges Bernanos und Francis Poulenc haben das ebenso verstanden, wie Pierre Goursat. Tatsächlich ist aber "Die Letzte am Schafott" das bisher einzige Werk Le Forts, das dramaturgisch aufgearbeitet wurde. Nicht einmal ihr bekanntestes Werk "Das Schweißtuch der Veronika" oder die Fortsetzung "Der Kranz der Engel" haben es auf Bühne oder Leinwand geschafft. Dabei wären solche Adaptionen gerade in der heutigen Zeit, die sehr audiovisuell geprägt ist, ein besonders gee…

Ferienlektüre

Da sich meine Urlaube in diesem Jahr eher in mehrere Kurztrips aufteilen werden, gestaltet sich auch meine Ferien-Leseliste eher kurz. Allerdings mit einem deutlichen Schwerpunkt. Ich habe mich nämlich wieder auf das Erbe der vor wenigen Jahren verstorbenen Renate Krüger besonnen und den damit verbundenen Auftrag, das Werk Gertrud von Le Forts ins 21. Jahrhundert zu tragen.

Am Wochenende geht es mit dem besten Menschenkind von allen mal wieder in die Niederlande. Ich packe also meinen Koffer und nehme mit:

Der Kurier der Königin
Einen historischen Roman aus der Zeit Ludwig XIII, der 1927 unter dem Pseudonym Petrea Vallerin erschien.  Das Gericht des Meeres 
Wenn man nach starken weiblichen Hauptfiguren sucht, wird man fast immer bei den vielen Erzählungen Gertrud von Le Forts fündig.  Das fremde Kind
Die einzige Erzählung Gertrud von Le Forts, die nicht historisch gespiegelt ist, sondern tatsächlich im 20. Jahrhundert spielt. 1961 erschienen verarbeitet die Dichterin darin deutsche Zeitg…

Beten wir mit dem Papst im August 2019: Für die Familien

Bild
Wir beten zu Gott, unserem Vater, dass der Familienalltag durch Gebet und liebevollen Umgang immer deutlicher eine „Schule menschlicher Reife“ wird.