Fastenspeisen - far, far away

nach einer angeregten Plauderei im Buch der Gesichter, hier nun der Beweis, dass sich die koreanische Küche hervorragend für die Fastenzeit eignet. Viel Gemüse, Fleisch nicht unbedingt erforderlich und einfach nur....lecker!

Als Mittagessen, schön bunt:  Bibimbap


Und das darf natürlich nicht fehlen. Was ist es?

Kommentare

  1. Für Kim-chi sieht es (zumindest auf meinem Bildschirn) zu rot aus, aber Kim-chi darf selbstverständlich bei keiner koreanischen Mahlzeit fehlen.

    Da ich ein ganz klein bisschen Koreanisch spreche (es reicht, um Koreaner zu verblüffen wenn man sie begrüsst und im Restaurant auf Koreanisch zu bestellen) bekomme ich wenn wir Koreanisch essen gehen öfter "echtes" Kim-chi im Gegensatz zur wesentlich milderen variante, die Europäer normalerweise bekommen. LECKER!

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was hat die PKK mit Che Guevara zu tun?

Feder und Schwert II

Bischof adoptieren