Die menschliche Natur

"Du bist unruhig darüber, dass du nicht ständig an mich denkst. Und du beunruhigst dich über deine Fehler und wagst nicht mehr zu mir aufzuschauen. Das ist nicht notwendig. Gib dich mir, wie du bist. Ich kenne ja doch die menschliche Natur. Und ich bin ja gekommen, um ihr zu helfen und sie zu heilen." (Jesus an G. B.)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dichter sein bedeutet Hingabe der Persönlichkeit!

St. Patrick und die Dreifaltigkeit

ein Ohrwurm