Beitrag der Woche

Geistliche Kommunion III

Du bist höher als der Himmel und höher als die Welt, da sich der Schöpfer der Welt für Dich zum Kaufpreis dahingegeben. Was kann der an Dir ...

Dienstag, 25. Dezember 2012

Allmacht, umgekehrt

>>Meinen Weihnachtsglückwunsch drücke ich in diesem Jahr des Glaubens mit den Psalmworten aus: » Die Wahrheit ist aus der Erde hervorgesproßt. « Im Text des Psalms finden wir sie allerdings im Futur: » Die Wahrheit wird aus der Erde hervorsprossen « – eine Ankündigung, eine Verheißung, die von anderen Aussagen begleitet wird, die im ganzen so lauten: 

» Liebe und Wahrheit werden einander begegnen;
Gerechtigkeit und Friede einander küssen.
Die Wahrheit wird aus der Erde hervorsprossen 
Gerechtigkeit vom Himmel herniederblicken.
Der Herr wird gewiß seinen Segen spenden
und unser Land wird seinen Ertrag geben.
Gerechtigkeit wird vor ihm hergehen:
Seine Schritte werden den Weg vorzeichnen « 
(Ps 85 [84], 11-14).

» Wenn wir glauben. « Da sieht man die Kraft des Glaubens! Gott hat alles getan, hat das Unmögliche getan: Er ist Mensch geworden. Seine Allmacht der Liebe hat verwirklicht, was menschliches Verstehen übersteigt: Der Unendliche ist ein Kind geworden, ist in die Menschheit eingetreten. Und doch kann ebendieser Gott nicht in mein Herz eintreten, wenn nicht ich die Türe öffne. Porta fidei! Die Tür des Glaubens! Wir könnten vor dieser unserer umgekehrten Allmacht erschrecken. Diese Macht des Menschen, sich Gott zu verschließen, kann uns angst machen. Doch da ist die Wirklichkeit, die diesen dunklen Gedanken vertreibt, die Hoffnung, welche die Angst besiegt: Die Wahrheit ist hervorgesproßt! Gott ist geboren!<< 


Die vollständige Botschaft beim Segen "urbi et orbi" und den Weihnachtsgrüßen in 64 Sprachen gibt es hier nachzulesen und hier nachzusehen.

Keine Kommentare: