Freitag, 28. Juni 2013

Kirche: Tempel des Heiligen Geiste

Mit zweitägiger Verspätung kommt hier die deutsche Zusammenfassung der Katechese aus der Generalaudienz. Weil's so schön war. Die Langfassung gibt es wie immer zu Nachhören bei Radio Horeb
Liebe Brüder und Schwestern, heute möchte ich das Geheimnis der Kirche mit einem weiteren Bild verdeutlichen, nämlich mit dem Bild des Tempels des Heiligen Geistes. Beim Wort Tempel denken wir zunächst an Bauwerke verschiedener Religionen, in denen sich Menschen mit Gebet und Opfer an eine Gottheit wenden. Der Tempel in Jerusalem war nach dem Zeugnis der Bibel der Ort, wo Gott wirklich gegenwärtig war. In noch umfassenderen Sinn ist die Kirche das Haus Gottes, in dem wir kraft des Heiligen Geistes dem Herrn begegnen. Wenn wir fragen: Wo belebt, leitet und erleuchtet uns der Heilige Geist, wo zeigt er uns Christus?, so ist die Antwort: in der Kirche. Der alte Tempel wurde von Menschen mit ihren Händen gebaut und war ein Haus aus Stein. Der neue Tempel, der Tempel des Heiligen Geistes, wird von Gott aus lebendigen Steinen erbaut, die wir selber sind, und ist ein geistlicher Bau. Der Heilige Geist hält den Bau zusammen. Geheiligt durch die Taufe sind wir selbst der Ort, wo Gott Wohnung nimmt. Als lebendige Steine sind wir mit Christus verbunden, der uns als der Felsen trägt und bei uns ist.

Keine Kommentare: