Freitag, 21. Juni 2013

Eine Kirche der Versöhnung

wird es künftig nicht nur in Taizé, Frankreich geben, sondern auch in Paju, ca. 50 km nördlich von Seoul, der Hauptstadt Südkoreas. Wie die südkoreanische Bischofskonferenz meldete, wird die Kirche am 25.06.2013 geweiht, in Erinnerung an den Ausbruch des Koreakrieges vor 63 Jahren. Nicolas Kardinal Cheong Jin-Suk, emeritierter Erzbischof von Seoul, der die Einweihungsmesse zelebrieren wird, sagte, die Kirche stehe für "die Sehnsucht des koreanischen Volkes nach Frieden, Einheit und Versöhnung".


Kirche der Versöhnung in Paju, Südkorea.
Bild und Info via asianews

Bitten wir Gott, dass er die Herzen der Wärter erweiche, die das nordkoreanische Volk auf allen Ebenen in Gefangenschaft und Armut halten. Dass die Bemühungen der südkoreanischen Kirche um Dialog, Verständigung und Wiedervereinigung auf offene Ohren und Herzen treffen.  Auf die Fürsprache des hl. Andreas Kim Tae-gon und seiner Gefährten - erbarme Dich, oh Herr!

Keine Kommentare: