Weihnachsmann- und Wichtelfreie Zone

Wer auch immer mir in den nächsten Tagen und Wochen damit kommt, dass es an Weihnachten um einen dickbäuchigen, rotgewandeten und -bemützten alten Mann geht, der am Nordpol lebt und für die Spielzeug- bzw. Geschenkeindustrie arbeitet, der bekommt das hier zu sehen:




In diesem Sinne: eine schöne, gesegnete und gnadenvolle Wartezeit auf die Ankunft des Herrn. ;-)

Kommentare

  1. Ich ward letztens mit der Aussage konfrontiert, daß die biblische Weihnachtsgeschichte ja erlogen sein müsse, immerhin wachsen keine Tannen in Jerusalem... ein weiterer Vorwurf war der Weihnachtsmann, da sei ja "Asterix" historisch korrekter.

    da hikft nur euns: Bibel lesen, feststellen, daß da echt nicht vom Weihnachtsmann steht und man deswegen getrost auf ihn verzichten kann.

    St. Nikolaus: aber gerne!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warum die Priesterinnenfrage in der katholischen Kirche kein Fall für den Diskriminierungsbeauftragten ist

Besser als "Reign": das Leben der hl. Elisabeth von Thüringen

Wie man Müll vermeidet #3: Krippenfiguren selber basteln