Ein Bischof braucht Mut!

Diese Zeile aus einem Interview mit dem (jüngsten) Bischof von Solsona in Spanien könnte auch über der Predigt von S.E. Konrad Zdarsa stehen, anlässlich der Bischofsweihe von Florian Wörner. Tatsächlich steht das Wort aus dem Buch des Propheten Jeremia darüber, "Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin mit dir, um dich zu retten – Spruch des Herrn"


S.E. Konrad Zdarsa bei der Predigt.
>>Vor wem soll er sich denn nicht fürchten, der Prophet? Es bleibt zumindest in dem Abschnitt, den wir aus dem Buch Jeremia gehört haben, offen, ob vor Menschen oder vor den Aufgaben, die er übernehmen soll. Allem Anschein nach werden es aber doch wohl die Menschen sein aus seinem Volk, denen er alles andere als nach dem Munde reden müssen wird, der Prophet Jeremia. Er ist in der gesamten Hl. Schrift keineswegs der einzige, der alle möglichen Hindernisse, - seine Jugend, seine Unfähigkeit zu reden, ja sogar sein Unvermögen -, überhaupt als Prophet aufzutreten, geltend macht, um sich dem Anspruch der Berufung zu entziehen. Aber auch in der gern wiederholten Pressemeldung dieser Tage, dass unser Weihekandidat der jüngste (Weih-)Bischof von ganz Deutschland sein wird, scheint sich die eine oder andere leise Anfrage ähnlicher Art zu verbergen.[...]
Wenn aber schon den Propheten des Alten Bundes Furcht und Angst befällt ob der Aufgaben vor die er gestellt ist, um wie viel mehr müsste dann denen bange sein, denen durch Handauflegung übertragen worden ist, das Bild des guten Hirten, ja, seine Person zu repräsentieren und nach seiner Art zu handeln? Müsste uns nicht noch viel mehr bange sein, diesem Anspruch jemals auch nur annähernd zu genügen.Die meisten von uns kennen ja das Wort des Hl. Augustinus, mit dem er sich in seinem eigenen Hirtenamt zu trösten sucht:
„Wo mich schreckt, was ich für euch bin, dort tröstet mich, was ich mit euch bin. Für euch bin ich nämlich Bischof, mit euch bin ich Christ. Jenes ist der Name des empfangenen Amtes, dieses der Gnade, jenes der Gefahr, dieses des Heils.“
Ob ein Weihbischof, dem zunächst noch keine jurisdiktionelle Verantwortung für eine ganze Diözese übertragen ist, solchen Trostes weniger bedarf?<<

Beim Auszug aus dem Dom. WB Wörner mitte vorn.
 
Beten wir für diesen neuen Weihbischof, um Kraft und Mut für sein neues Amt und seine Aufgaben und ganz viel von Gottes Heiligem Geist!! Bei der hl. Messe musste ich ein paar Mal schmunzelnd denken "catholic pomp"; musikalisch wurde alles aufgefahren, was eine Bischofskirche so zu bieten hat: Domsingknaben, Domchor, Bläserchor, eine klasse Organistin und ein wirklich guter Kantor. Bischöfe und Priester aus dem ganzen Bistum und darüberhinaus waren angereist, um dem zu Weihenden ihre Hände aufzulegen und ihm so die Nachfolge der Apostel zu übertragen. Und wie es in Bayern gute Tradition ist, waren auch ein Haufen Fahnenabordnungen von Vereinen, Jugendverbänden, Pfadfindern etc. dabei. Es war ein wahres, fröhliches Fest des Glaubens!

Bilder, Predigttexte und ein Video der Weihe von S.E. Florian Wörner sind auf den Bistumsseiten zu sehen. 





                                                                                  
P.S. Warum das hier mein so-und-so-vieltes Posting über den neuen WB ist?
Der einfache Grund? Der Mann rockt ;-) und...  Ich kenne ihn. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wer schreibt mit mir ein Drehbuch?

Ferienlektüre

ein Ohrwurm