Petrus und sein Jüngster

Mit einer wundervollen Geste hat Papst Franziskus am Christkönigssonntag das Jahr des Glaubens beschlossen: Die Reliquien des hl. Petrus wurden öffentlich gezeigt. Und wenn man sich von der liebevollen Art anrühren lässt, wie Franziskus hier die sterblichen Überreste seines ältesten "Bruders" knuddelt und wie ehrfurchtsvoll er damit umgeht, der versteht vielleicht auch das Papstamt als solches besser. Denn alle Päpste seit Petrus verweisen doch immer nur auf den, den sie hier auf Erden vertreten: Jesus Christus.


El Papa clausura el Año de la Fe

Kommentare

Gertie di Sasso hat gesagt…
Falls sich einer gewundert haben sollte, warum der Link zu diesem Post zwischenzeitlich nicht funktioniert hat: ich hatte versehentlich dieses Post gelöscht - ich Schaf, ich. :-/
Bitte um Verzeihung für meine Schusseligkeit.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dichter sein bedeutet Hingabe der Persönlichkeit!

St. Patrick und die Dreifaltigkeit

ein Ohrwurm