Gebetstag auf den Philippinen am 16.11.2013

Diese Einladung habe ich soeben auf Facebook gefunden. Der Erzbischof von Manila, S.E. Luis Antonio Kardinal Tagle (ihr erinnert euch noch an das #conclave2013 und #adoptacardinal?) hat in einem Rundbrief seine Mitbrüder im bischöflichen und priesterlichen Dienst und alle Christgläubigen zu einem Tag des Betens und Fastens in Solidarität mit den Opfern des Taifuns auf den Philippinen eingeladen.



Am Samstag, 16.11.2013 sind die Menschen von Manila eingeladen, ab 8:00 Uhr in die Kirche San Fernando de Dilao zu kommen. Kardinal Tagle schreibt:
Mit Jesus, seiner allerseligsten Mutter, den Märtyrern, Heiligen, den Opfern, den Toten und der ganzen Schöpfung "seufzen auch wir in unserem Herzen und warten auf die Erlösung...denn wir sind gerettet, doch in der Hoffnung" (Röm 8, 23). "Der Geist selber tritt für uns ein mit Seufzen, das wir nicht in Worte fassen können" (Röm 8, 26). 
Ich weiß, dass bereits viele gute Seelen rund um den Globus für die Menschen auf den Philippinen, die Opfer und die Helfer, beten. Vielleicht ist der Gebetssturm am Samstag der "Wind unter den Flügeln" für die Helfer, den sie brauchen, um nicht zu ermüden.

 Trauer und Hoffnung: Solidarität im Gebet.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

ein Ohrwurm

Wie man Müll vermeidet #1: Häkele deinen eigenen Duschschwamm

Das Internet