Gertrud von le Fort und die Zeugen

Die Stimme der Kirche spricht:
Kommt, meine Kinder in der Welt, kommt und werdet meine Zeugen:
Ich brauche jeden Mund, der noch betet,
Ich brauche jede Hand, die noch das heil’ge Kreuz schlägt!
Denn die Zeit ist schwer von Stürmen und Versuchung –
Es sind viele unterwegs, die nicht mehr heimfinden:
Ihr sollt Lichter sein, die ihnen leuchten,
Ihr sollt Wächter sein, die sie bei Nacht begleiten –
Ich will euch priesterliche Worte anvertrauen.
Kommt, meine Kinder in der Welt, und werdet meine Zeugen:
Ich hab euch gesegnet, und ihr sollt ein Segen sein.


(Gertrud von le Fort, 1957 zum Kongress für Laienapostolat)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ice, Ice Tea, Baby

Was hat die PKK mit Che Guevara zu tun?

Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat