Freitag, 5. Juli 2013

Das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst.

Endlich ist soweit: die erste Enzyklika, das erste große Lehrschreiben von Papst Franziskus ist draußen. Der "starke Text", wie er das Manuskript seines Vorgängers bezeichnet hat. Einzigartig als "Arbeit der vier Hände" schließt es den Kreis der großen göttlichen Tugenden und ist somit ein finales Vermächtnis von Papa emerito Benedetto XVI. Dieser war heute außerdem erstmals wieder in der, verhältnismäßig kleinen, Öffentlichkeit des Vatikan zu sehen, als er zusammen mit Papst Franziskus den Kirchenstaat dem Schutz des hl. Josef und hl. Erzengels Michael anvertraute.

Die Enzyklika "Lumen Fidei" ist quasi Pflichtlektüre für das Jahr des Glaubens und hier online lesbar oder herunterzuladen.

Keine Kommentare: