Beitrag der Woche

Die Welt wäre besser ohne mich

Das ist KEIN Mitleidspost!!! Ich hab jetzt nur die Faxen dicke!! Eigentlich wollte ich zu dem leidigen Fall der Kölner Klinik und der ans...

Mittwoch, 26. Februar 2014

Zum 140. Geburtstag von Gabrielle Bossis

Am 26. Februar vor 140 Jahren wurde im französischen Nantes jenes Mädchen geboren, dessen reiches inneres Leben und kindliche Liebe zu Jesus Christus heute noch bezaubern: Gabrielle Bossis (26. 02. 1874 - 09. 06 1950). Herzlichen Glückwünsche und innigsten Dank für alles!

Mein Geburtstag. Ich weihte ihm die erste Stunde meines Lebens und bat ihn, dass die letzte erfüllt sein möge von Liebe. 
" Bedenke dies: Man stirbt, wie man gelebt hat. Wenn in den Augenblicken, die dich noch vom Tode trennen, dein Herz erfüllt ist von mir, wenn der Eifer um mein Reich es verzehrt, wenn dich dürstet nach meiner Ehre, dann wird der Tod dich so finden und du wirst in dem Gedanken an die ewige Liebe den Geist aufgeben. 
Würde denn ein Vater, ein Gatte das Sterbebett des Menschen verlassen, den er liebt? Nun, wie sollte ich, der ich meine Kinder so sehr liebe, fern von ihnen sein, wenn sie aus dem Leben scheiden? Hinscheiden - das währt nicht lange. Es bedeutet, die Erdenwelt zu verlassen, um in eine andere einzutreten. Das erst ist die wahre Geburt: geboren werden zu einem Leben, das nie mehr enden wird. Dieses Leben aber bin ich."  (Jesus an G.B.)
"Bist du bei mir" aus dem Notenbuch der Anna Magdalena Bach; 
Interpretation hier von Arleen Auger

Keine Kommentare: