Beitrag der Woche

Die Welt wäre besser ohne mich

Das ist KEIN Mitleidspost!!! Ich hab jetzt nur die Faxen dicke!! Eigentlich wollte ich zu dem leidigen Fall der Kölner Klinik und der ans...

Montag, 22. Juni 2015

Er hat das k-Wort gesagt

twitterte Eduard Habsburg gestern, als Papst Franziskus bei einem Treffen mit Zehntausenden Jugendlichen in Turin diese zur sexuellen Enthaltsamkeit vor der Ehe aufgerufen hat. Das Wort «keusch» sei nicht mehr populär und werde nicht gern gehört, «aber auch ein Papst muss mal die Wahrheit aussprechen», sagte er dabei (--> ganze Meldung bei KNA oder kath.net).

aus: YOUCAT, S. 220
Wenn der Papst eine solche "unbequeme Wahrheit" ausspricht, ist er nicht der große Spaßverderber, als den ihn jetzt vielleicht viele sehen mögen. Er erinnert nur daran, dass wahre Liebe nicht mit romantischen Gefühlen verwechselt werden darf.  Oft stehe hinter der Absage an Enthaltsamkeit nur das eigene Bedürfnis und keine echte Liebe für den anderen. Die zeige sich vielmehr im verantwortlichen Handeln füreinander, so der Papst. Nach Aussage des Katechismus der Katholischen Kirche umfasst der Begriff der "Keuschheit" daher auch mehr als bloße sexuelle Enthaltsamkeit, sie betrifft daher alle (gläubigen) Menschen.

Keine Kommentare: