Beitrag der Woche

Für alle Eltern von Priestern

Die Entscheidung, einer geistlichen Berufung nachzugeben, "Ja" zu sagen zu Gott und diesen Weg zu gehen, der zu Priestertum oder O...

Mittwoch, 21. Januar 2015

Papst: Kinderreiche Familien sind ein Trost.

„Es schenkt Trost und Hoffnung, viele kinderreiche Familien zu sehen, die die Kinder als wahres Geschenk Gottes aufnehmen“, so der Papst: „Sie wissen, dass jedes Kind ein Segen ist. Ich habe sagen hören – einige meinen das so –, dass die kinderreichen Familien und die Geburt vieler Kinder zu den Ursachen der Armut gehören. Das scheint mir eine zu vereinfachende Meinung zu sein.

Ich kann sagen, wir alle können sagen, dass die Hauptursache der Armut ein Wirtschaftssystem ist, das die Person aus dem Zentrum genommen und an deren Stelle den ‚Gott Geld’ gesetzt hat. Ein Wirtschaftssystem, das ausschließt, das immer ausschließt: das die Kinder, die alten Menschen, die arbeitslosen jungen Menschen ausschließt... und das die Wegwerfkultur schafft, in der wir leben“. „Wir haben uns daran gewöhnt“, so Franziskus weiter, „zu sehen, wie Menschen ‚weggeworfen’ werden. Das ist die Hauptursache der Armut, nicht die kinderreichen Familien“.

(Aus dem Artikel zur heutigen Generalaudienz von Armin Schwibach auf kath.net)

Keine Kommentare: