"Amoris Laetitia" oder Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Nun ist es also da, das Schreiben nach den beiden Familiensynoden. Lang erwartet, viel spekuliert, und auch noch auf deutsch. Ich werde damit jetzt erst mal auf Tauchstation gehen und es studieren, damit ich den Papst wörtlich höre und nicht das, was alle Welt aus seinen Worten machen werden.

Handlungsempfehlung für die nächsten Wochen: selber lesen, nachdenken, das eigene Gewissen bilden und kritisch prüfen, viel beten (!!) und erst dann vielleicht eine Meinung haben.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ferienlektüre

Wie man Müll vermeidet #1: Häkele deinen eigenen Duschschwamm

Pierre Goursat - Eremit und Evangelisierer